Grüner Star (Glaukom)

Grüner Star (Glaukom)


Der Grüne Star (medizinisch: Glaukom) ist eine Bezeichnung für mehrere Augenerkrankungen, die durch ein Ungleichgewicht zwischen der Durchblutung des Sehnervs und des Augeninnendrucks entstehen können. Der Augeninnendruck wird durch das sogenannte Kammerwasser beeinflusst, welches durch die vordere und hintere Augenkammer zirkuliert und wichtige Nährstoffe für die Hornhaut und Linse liefert. Besteht ein Missverhältnis zwischen Zufuhr und Abfluss des Kammerwassers, steigt der Augeninnendruck und das Risiko eines Grünen Stars steigt. Sehstörungen sind die Folge und unbehandelt führt der Grüne Star zur vollständigen Erblindung.

Der leise Dieb der Sehkraft

Ein Grüner Star entwickelt sich langsam über viele Jahre und bleibt deswegen meist unentdeckt. Da der Verlauf ohne Schmerzen und Symptome einhergeht und eine Schädigung des Sehnervs nicht umkehrbar ist, wird eine Vorsorgeuntersuchung ab dem 50. Lebensjahr im Zweijahresrhythmus empfohlen. Ist in Ihrer Familie bereits ein Grüner Star bekannt, empfehlen Augenärzte bereits ab 35 Jahren eine Kontrolluntersuchung. Weitere Risikofaktoren die das Entstehen eines Grünen Stars begünstigen sind:

  • Niedriger und stark schwankender Blutdruck
  • Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen
  • hohe Kurzsichtigkeit (Offenwinkelglaukom)
  • hohe Weitsichtigkeit (Engwinkelglaukom und Glaukomanfall)
  • hohes Lebensalter

Moderne Technologie für eine sichere Diagnose!

In Deutschland sind etwa eine Million Menschen von einem Glaukom betroffen, doch nur bei etwa zwei Dritteln ist die Diagnose bekannt. Dabei gehört der Grüne Star zu den häufigsten Ursachen für eine Erblindung – Meist wissen die Betroffenen aber nichts von der Erkrankung. Entscheidend für den Verlauf und eine positive Prognose sind eine frühe Diagnose und die Art des Glaukoms. Dafür gibt es verschiedene diagnostische Maßnahmen:

  • Sehtest um die Sehschärfe zu prüfen
  • Blutdruckmessung
  • Augeninnendruck-Messung (Tonometrie, Glaukomvorsorge)
  • Untersuchung mit Spaltlampe (Klassifikation des Glaukoms)
  • Horn- und Netzhautanalyse (OCT)
  • Beurteilung des vorderen Auges (Biomikroskopie)
  • Hornhautdickenmessung (Pachymetrie)
  • Augenspiegelung (Ophthalmoskopie)
  • Gesichtsfeldmessung (Perimetrie)
  • Untersuchung des Kammerwinkels (Gonioskopie)
  • Beurteilung des Sehnervenkopfes und Nervenfaseranalyse (Spiegelung/Photographie/OCT)

Mehrere Therapiemöglichkeiten, ein Ziel – Erhalt der Sehkraft!

Steht die exakte Diagnose fest wird der Arzt mit Ihnen zusammen die weitere Behandlung besprechen. Bei allen Glaukomformen (Ausnahme Glaukomanfall) wird zunächst eine konservative Behandlung mit Augentropfen vorgeschlagen wodurch bleibende Schäden verhindert werden können. Ziel der Therapie ist die Senkung des Augeninnendrucks. Zum Einsatz kommen Augentropfen, Tabletten oder Injektionslösungen, die entweder die Kammerwasserbildung hemmen oder den Abfluss der Flüssigkeit steigern.

Bringen die Therapien mit Medikamenten nicht den gewünschten Erfolg kommt als Therapiealternative ein Lasereingriff oder ein mikrochirurgischer Eingriff in Betracht. Bei der sogenannten Sklerektomie und Trabekulotomie, beides operative Eingriffe die unter örtlicher Betäubung erfolgen können, wird versucht den Abfluss des Kammerwassers so zu verbessern, dass der Augeninnendruck langfristig gesenkt werden kann.

Die mikroinvasive Glaukomchirurgie (MIGS) ist eine neue Methode zur operativen Therapie des Grünen Stars um den Augeninnendruck zu senken. Dabei werden kleine Implantate / Stents in den Kammerwinkel oder unter die Bindehaut gesetzt um den Abfluss des Kammerwassers zu verbessern. Im Vergleich zur klassischen Glaukomchirurgie kann der Augeninnendruck mit dieser Methode zwar nicht so deutlich gesenkt werden, das Risiko für Komplikationen ist aber sehr viel geringer bei einer wesentlich schnelleren Genesung.

Sie haben bereits eine Überweisung?

Wir beraten Sie gern!

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Grüner Star (Glaukom) in der Augenklinik Berlin-Marzahn?

Vereinbaren Sie einfach und unkompliziert einen Termin über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der Nummer 030 56 840 -143 an! Wir freuen uns von Ihnen zu hören.